Da liegt man nachts lange wach, und denkt über den Sinn des eigenen Lebens nach, über die Fehler und bereut. Man weint und ist verzweifelt, denkt alles falsch zu machen. Und am nächsten Morgen sieht man die Person, den Grund für den Gefühlsausbruch und vergisst alles. Man vergisst die Zweifel, genießt den Augenblick. Ist einfach für einen Moment ein anderer Mensch. Doch sobald er weg ist, hat man wieder Angst ihn zu verlieren. Man will ihn einfach nicht gehenlassen. Weil er zu wunderbar ist. Weil man ihn überalles auf der Welt LIEBT.

Schatz..du bist das beste was mir je passiert ist

 

 

 

 

15.4.08 20:34

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen